Filter für Sonnenbeobachtung (Bauanleitung)

Ein abnehmbares Sonnenfilter ist bei etwas handwerklichem Geschick schnell gebaut. Die von uns vorgeschlagene Bauweise ist nicht verbindlich und beruht auf eigenen Versuchen.
Wir empfehlen Moosgummi, der in fast jedem Bastel- oder Handarbeitsgeschäft erhältlich ist, es kann jedoch auch biegsamer Karton verwendet werden. 

Schneiden Sie mit einem scharfen Paket- oder Tapetenmesser einen ca. 3 cm breiten Streifen Moosgummi oder biegsamen Karton zurecht.  Ideal ist eine Schneideunterlage und ein Metall-Lineal
Für das Filter werden zwei Moosgummistreifen benötigt. 

Schneiden Sie den zweiten Moosgummistreifen etwas breiter, ca. 3,5 cm.

Der innere Streifen sollte 5 mm schmaler sein als der äußere Streifen Der zweite Streifen wird später außen angeklebt und verhindert, dass Sie die Filterfolie beim Abnehmen des Filters  berühren.
Legen Sie den schmaleren Streifen an der Vorderseite um das Teleskop und kürzen Sie ihn, damit er genau den Umfang des Teleskops hat. Kleben Sie den Streifen mit einem Stück Papier zusammen. Sollte der Steifen nicht lang genug sein, so kann er auf die gleiche Weise verlängert werden.
Nun nehmen Sie die Filterfolie aus der Klarsichtverpackung. Achten Sie darauf, dass die Folie dabei nicht am Klebstreifen der Klarsichtfolie haften bleibt.
Legen Sie die Folie mit dem dünnen Verpackungskarton auf einen Tisch und entfernen Sie das Seidenpapier.
Nehmen Sie nun den Teleskoptubus vom Stativ ab und stellen Sie ihn vorsichtig auf die Folie. Der Moosgummiring bleibt vorne am Gerät. 
Die Folie läßt sich mit einem Messerchen gut schneiden
Schneiden Sie nun mit dem Messerchen im Abstand von etwa 2 cm die Folie um den Tubus ab. Streichen Sie anschließend die überstehende Folie mit einem elastischen Klebstoff ( z.B. Pattex) ein und schlagen Sie die Folie nach oben. Schneiden Sie die Folie nicht seitlich ein. Sie darf ruhig überlappen, aber nicht einreißen. Die Bildschärfe wird durch evtl. entstehende Falten in keiner Weise beeinträchtigt.
Warten Sie bis der Klebstoff fest ist. Setzen Sie nun den Tubus wieder auf das Gerät. Kleben Sie jetzt den etwas breiteren Streifen um das Filter. Der äußere Streifen sollte vorne 0,5 cm überstehen, damit das Filter besser geschützt ist. Achten Sie darauf, dass die Nahtstellen des innern Rings und des äußeren Rings nicht übereinander liegen, sondern versetzt sind.

Das Filter sollte beim Beobachten sehr fest sitzen, damit es nicht durch einen Windstoß abgerissen werden kann. Nötigenfalls sollten Sie das Filter durch einen Klebstreifen beim Beobachten sichern oder einen kurzen Streifen Moosgummi in das Filter kleben, damit es straff sitzt. 

Vergessen Sie nicht beim Beobachten das Sucherfernrohr abzudecken oder ganz abzunehmen. Das Teleskop kann bei Sonnenbeobachtung am Schattenwurf sehr gut ausgerichtet werden.

Die Folienreste reichen evtl. auch noch für ein Fernglas. 

zurück zur Übersicht

© Copyright für Bilder und Text bei Manfred Müller, Manching.

Wir übernehmen keine Haftung für Text und Funktion